Das Bärenwunder

Figurenspiel nach dem Kinderbuch von Wolf Erlbruch
Eine Tiergeschichte für Theateranfänger ab 3 Jahre
Erschienen im Peter Hammer Verlag

Langsam erwacht der große Bär aus dem Winterschlaf und ist allein. Und weil er schon groß und stark ist, möchte er gerne Bärenpapa werden. Dann hat er wieder wen zum Spielen. Aber wie stellt Bär das an? Wie soll er an ein Bärenkind kommen?

Langsam erwacht der große Bär aus dem Winterschlaf und ist allein. Und weil er schon groß und stark ist, möchte er gerne Bärenpapa werden. Dann hat er wieder wen zum Spielen. Aber wie stellt Bär das an? Wie soll er an ein Bärenkind kommen? HaseHase, Vogelküken und Maus geben ihm die komischsten Ratschläge, die der große Bär trotzdem befolgt. Denn wenn er es nicht wenigstens versucht, kann sein Wunsch ja nie in Erfüllung gehen. Aber alle Anstrengungen sind vergeblich. Der große Bär weiß nicht weiter. Traurig guckt er den Wolken hinterher. Da spricht ihn eine reizende Bärenfrau an.

Spiel und Ausstattung:
Regie:
Musik:
Spieldauer:
Stella Jabben
Kristiane Balsevicius (Kobalt Figurentheater, Berlin)
Peter Dirkmann
45 Minuten