MOMO

Figurentheater, Schauspiel und Schattentheater
für Menschen ab 8 Jahre, nach Michael Ende

Kennen Sie das auch? Sie müssen noch schnell was  besorgen, danach zum Training, Ihre Tochter braucht noch Hilfe bei den Hausaufgaben
und eigentlich wollten Sie ja auch noch einen Freund anrufen. Kurz: Die Zeit ist einfach viel zu knapp?
Genau darum geht es in dem Theaterstück  „Momo“.

Erzählt wird die Geschichte von Momo, einem kleinen Mädchen, das besonders gut zuhören kann. Ihr Freund Gigi, der Geschichtenerzähler, erfindet deshalb bei ihr auch die  besten Geschichten. Doch eines Tages hört Momo einem unheimlichen grauen Herren zu. Und zwar so gut, daß er ihr ein Geheimnis  verrät:
Überall sind graue Herren und sie stehlen den  Menschen die Zeit. Und je weniger Zeit die Menschen haben, desto mehr Kälte schleicht sich in ihren Alltag. Gigi findet  diese neue Geschichte großartig. Bis Momo auf einmal  spurlos verschwunden ist...

Nach der Vorlage von Michael Ende haben die Puppenspieler Volker Schrills und Stella Jabben (Theater Blaues Haus) ein Jahr an einer Bühnenfassung gearbeitet. Die beiden Theatermacher setzen für die spannende Geschichteneben Figuren auch Schauspiel, Schattenspiel und Lichteffekte ein. Für die Spielleitung konnten sie die Berliner Regisseurin Kristiane Balsevicius (Kobalt Figuren Theater) gewinnen. Auch die  Musik wurde eigens für diese Inszenierung von dem Meerbuscher Musiker Peter Dirkmann komponiert.

Also nehmen Sie sich Zeit und lassen Sie sich überraschen!